Macumbaché

Afrokaribische Musik, Salsa, Son

01. März 2023

Die Gruppe MACUMBACHÉ formierte sich Anfang 1999 aus acht Musikern der renommiertesten Salsa-Bands und gehört ohne Zweifel zu den Top-Ten-Salsa-Formationen Deutschlands. Die Frontline ist mit zwei herausragenden Posaunisten besetzt. Beeindruckend auch der Sänger Edisney Portales aus Kuba. Er sang über Jahre hinweg bei Sonoc de las Tunas. Auf Wunsch kann auch die kubanische Sängerin Marta Galarraga verpflichtet werden, die regelmäßig mit Omar Sosa auftrat.

Mit einer Rhythmusgruppe, die ihresgleichen sucht, hat es sich Bandleader und musikalischer Leiter Mario Corrado zum Ziel gesetzt, die ganze Bandbreite und Nuancen traditioneller Salsa und moderner Timba Cubana (Mischung afrokaribischer Stilrichtungen mit Elementen von Funk, Soul und Jazz) im Repertoire der Gruppe widerspiegeln zu lassen. Macumbaché, im Sextett, Oktett oder in einer Formation bis zu 12 Musikern, spielt eigene Arrangements bekannter Stücke von Isaac Delgado, Celia Cruz, N.G. La Banda, Pablito F.G. u.v.a., mal konzertant, mal mit mitreißenden Tanzrhythmen. Es ist für Jeden etwas dabei.

Video:

Lily Vazquez

KASKADU - caribbean dreams

Fotos:

Riddim Posse

Reggae, Calypso und Soca aus der Karibik

02. Januar 2023

Aus Barbados, Trinidad, Tobago und aus Heidelberg fanden sich ein paar hervorragende Musiker zusammen. Sie haben sich einer Mischung aus Reggae, Soca und Calypso mit einer Intensität verschrieben, die ein Fever – das Riddim Fever – auf das Publikum überträgt, und jede Tanzfläche zum Überlaufen bringt.

Die Riddims (Rhythmen), der Posse ( Gang ), verkörpern alles, was die Karibik an Lebensfreude und Begeisterung hergibt und steckte das Publikum in Deutschland, Österreich, der Schweiz und sogar in der Türkei an. Diese Lebensfreude wird durch die Band mit ihrer genialen Mischung aus Reggae, Soca und Calypso auf das Publikum übertragen, das keine Möglichkeit hat, ihr zu entgehen. Der Riddim-Virus, den Riddim Posse verbreitet, steckt sofort an. Symptome sind Tanzen und gute Laune. Selten stößt man auf eine Band, die durch eine Symbiose aus karibischem Feuer und professionellem Entertainment soviel Begeisterung versprüht.

Mit ihrer Single „No Money, No Love“ (erschienen bei RCA) landeten sie auf Anhieb auf Platz 4 der Hörercharts des SDR 3. Ihre Songs stammen überwiegend aus eigener Feder, jedoch auch Stücke von Bob Marley, Peter Tosh und Third World gehören mit zum Repertoire.

Video:

The Hammer

I don't mind (Live)

Fotos

Tourdaten

25 Mai 2024;
08:00PM -
La Portena Tango

Neueste Artikel

Über uns

KÜNSTLERSEKRETARIAT OTT Ihr Partner für Musik & Tanz aus Lateinamerika und Spanien

Künstlermanagement und VeranstaltungenÜber 40 Jahre im Künstlermanagement und in der Veranstaltungsbranche steht für gewachsene Qualität

Wir verfügen über einen festen Künstlerstamm aus erstklassigen und professionellen Künstlern, vorwiegend aus dem Bereich TANGO und FLAMENCO

Weiterhin arbeiten wir mit Künstlergruppen aus der Karibik, Südamerika sowie aus weiteren Ländern. Bei der Auswahl unserer Künstler hilft uns die langjährige Erfahrung. Dabei ist nicht der Bekanntheitsgrad entscheidend, sondern die künstlerische Leistung. Unser Hauptaugenmerk liegt auf ORIGINALITÄT und TRADITIONALITÄT.

Kontaktieren Sie uns

5 plus 3 = ?